loading ...
PRO AcademyPRO Academy

Wichtige Interaktionen von Arzneimitteln & Mikronährstoffen – eine Auswahl für die klinische Praxis

Ein Peer-Review von Uwe Gröber

Gemeinsam mit zwei weiteren Mikronährstoffexperten hat PRO Academy-Referent Dr. Uwe Gröber einen Peer-Review in einer der bedeutendsten internationalen Fachzeitschriften im Bereich Ernährungsmedizin veröffentlicht. Der Artikel widmet sich den Interaktionen von Mikronährstoffen mit bestimmten Medikamenten.

Inwiefern beeinflussen Arzneimittel den Mikronährstoff-Haushalt im menschlichen Körper? Dieser spannenden Frage widmet sich Dr. Uwe Gröber in seinem aktuellen Peer-Review. Der Artikel wurde am 23. Dezember 2018 in einer der renommiertesten internationalen Fachzeitschriften aus dem Bereich Ernährungsmedizin – dem Critical Reviews in Food Science and Nutrition – veröffentlicht. Gemeinsam mit den beiden Mikronährstoffexperten Prof. Joachim Schmidt und Prof. Klaus Kisters greift er darin Interaktionen zwischen Mikronährstoffen mit häufig verwendeten Arzneimitteln auf. Das Expertenteam geht konkret auf die unzureichende Vitamin-D-Versorgung von Statin-Patienten ein und zeigt anhand dieses Beispiels auf, dass bestimmte Medikamente Mikronährstoff-Defizite hervorrufen können. Auf diese Weise soll Apothekenpersonal – welches eine Schlüsselrolle bei der Abgabe von Medikamenten spielt – für dieses Thema sensibilisiert werden.

Dr. Uwe Gröber gilt auf diesem Gebiet als Experte – so hat er 2006 unter dem Titel „Arzneimittel und Mikronährstoffe: Medikationsorientierte Supplementierung“ das erste deutschsprachige Fachbuch zu diesem Thema publiziert. Dieses ist 2018 in der vierten aktualisierten und erweiterten Auflage erschienen.

Quellen:
Gröber U, Kisters K, Schmidt J, Important drug-micronutrient interactions: A selection for clinical practice. Crit Rev Food Sci Nutr; 2018 Dec 23:1-19. doi: 10.1080/10408398.2018.1522613.
Crit Rev Food Sci Nutrition: Impact Factor: 6.202 ; American Journal of Clinical Nutrition: Impact Factor 6.77


© Vorschaubild: Uwe Gröber